Jugendkapelle

Seit Mitte 2018 schwingen Julia Mangold und Katja Röttinger gemeinsam den Dirigentenstab der Jugendkapelle. Mit ihren Einflüssen und Ideen tragen sie maßgeblich zur Weiterentwicklung unseren jungen Musikerinnen und Musiker bei.

_DSC9689_bea

Diese Phase der Instrumentenausbildung – als Nachfolge der Einzelausbildung und Vorstufe zur Stammkapelle – ist von besonderer Bedeutung, da hier erstmals das gemeinsame Musizieren mit anderen geprobt wird. Das sichere Beherrschen der eigenen Stimme, Rhythmus- und Taktgefühl sowie das Zusammenspiel mit verschiedenen Instrumentengruppen wird hier erlernt und gefestigt und kann in einer der Bläserprüfungen des Allgäu Schwäbischen Musikbunds unter Beweis gestellt werden. Zudem erleichtert die Jugendkapelle durch das Einstudieren anspruchsvoller Stücke den späteren Einstieg in die Stammkapelle, was das Niveau des einzelnen Musikers und der gesamten Kapelle steigert.

Von 2011 bis 2018 war Ines Koller unsere Jugenddirigentin. Durch die Auswahl moderner Stücke mit ansprechendem Leistungsniveau vermittelte sie den jungen Musikern Spaß am gemeinsamen Musizieren und legte damit den Grundstein für die spätere Übernahme der Nachwuchsmusiker in die Stammkapelle.

1502

JK Konzert

Von 2002 bis 2011 dirigierte Susanne Minder die Jugendkapelle. Aus dieser Zeit haben sich viele “Anfänger” zu waren “Profis” und Leistungsträgern der Stammkapelle entwickelt.

Die ersten Anfänge der Jugendkapelle gehen aber bereits auf das Jahr 1974 zurück, in dem es sich die Musikkapelle Deiningen zur Aufgabe gemacht, etwas für die Jugendausbildung zu tun.  Damals begleiteten die jungen Musiker im traditionellen “Rieser Bauernkittel” die Stammkapelle bei zahlreichen Festumzügen und zeigten bei kleineren Auftritten ihr Können.

erster Auftritt 1975, Leitung Fritz Kolb

Für nähere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Susanne Bäuerle
s.baeuerle@mk-deiningen.de

Kommentare sind geschlossen.