Ausbildung – Instrument erlernen

Ab welchem Alter kann man ein Blasinstrument lernen?Idealerweise beginnt man ab 9 oder 10 Jahren. Spät-Entschlossene/Erwachsene sind aber selbstverständlich ebenfalls willkommen!
Gibt es gewisse Grundvoraussetzungen für das Erlernen eines Musikinstruments?
- Es sollte eine musikalische Begabung/Veranlagung vorhanden sein.
- Trommeln ist nicht Voraussetzung, jedoch ein idealer Einstieg für das Erlernen eines Instruments. Das Gleiche gilt für Kinder, die schon Blockflöte o. Ä. gelernt haben.
Gibt es bestimmte Eignungen/Einschränkungen für das Erlernen von Musikinstrumenten?
- Wenn ein Kind noch sehr klein ist, kann es bei bestimmten Instrumenten, z. B. Klarinette/Saxophon oder Posaune, noch Probleme mit der Länge der Finger bzw. der Arme geben, um alle Tasten bzw. Züge zu erreichen.
- Zahnspangen können Probleme bereiten. Dies begrenzt sich im Wesentlichen auf die Trompete und Flügelhorn aufgrund des starken Drucks am Mund. Dafür gibt es aber Hilfen (z. B. Wachsstreifen) vom Kieferorthopäden. Die anderen Instrumente können auch mit einer Zahnspange problemlos erlernt werden.
Welche Instrumente kann man lernen? Nachfolgende Instrumente werden in der Musikkapelle Deiningen ausgebildet:

- Trompete
- Flügelhorn
- Tenorhorn
- Posaune
- Klarinette
- Saxophon (Altsaxophon, Tenorsaxophon)
- Querflöte
Wie lange dauert die Ausbildung? Die Dauer hängt stark davon ab, wie sich der Musikschüler engagiert. Im Regelfall kann mit 2,5 bis 3 Jahren gerechnet werden. Täglich sollte etwa eine halbe Stunde geübt werden. Wer mehr übt, kommt schneller ans Ziel. Der Unterricht findet nach Vereinbarung mit den Ausbildern einmal wöchentlich statt. Der genaue Termin wird persönlich abgestimmt.
Wie und wo findet der Unterricht statt? Der Unterricht findet möglichst mit 2 Schülern statt, vorausgesetzt, dass mindestens zwei Schüler das gleiche Instrument lernen wollen. Dies hat den Vorteil, dass sich die Musikschüler im Unterricht abwechseln können, da Konzentration und Ansatz oft nach kurzer Zeit nachlassen.
Die Ausbildung findet entweder im Musikraum des Deininger Rathauses oder in den Proberäumen der Ausbilder statt.
Was kostet die Ausbildung? Die Ausbildung erfolgt durch Musiker aus der Kapelle. Je nach Qualifikation kostet die Musikstunde 8 bis 10 EUR/60 Minuten, ausgehend von einer Zweiergruppe. Zum Erlernen eines Instruments ist es auch erforderlich in den Verein einzutreten. Der Mitgliedsbeitrag beläuft sich auf 15,00 EUR im Jahr.
Was kostet ein neues Instrument? Hier hat sich in den letzten Jahren einiges getan. Der Preis variiert erheblich und ist eng mit Qualität und Marke verknüpft.

Bevor Sie ein Instrument kaufen, sprechen Sie am besten mit uns.

Ein neues Instrument kostet viel Geld. Jedoch können wir aus Erfahrung sagen, dass Sie mit dem Kauf eine gute Anschaffung für Ihr Kind tätigen. Selbst wenn ein junger Musiker wieder aufhört zu spielen, gibt er sein Instrument nicht mehr her. Deshalb ist es auch schwer, an ein Gebrauchtes zu kommen.

Sollte in Ihrer Familie schon ein Instrument vorhanden sein, bringen Sie es uns vorbei, wir testen es gerne für Sie.

Drei Tenorhörner und zwei Posaunen befinden sich im Eigentum der Kapelle, welche den Musikschülern für die Dauer von einem Jahr zur Verfügung gestellt werden.

Das Musikfachgeschäft "Zum Blechlädle" bietet als Alternative auch einen Mietkauf an.

Nachfolgende Angaben zu Neupreisen sind lediglich als Richtwerte zu verstehen:

- Trompete ab 500,00 EUR
- Flügelhorn ab 900,00 EUR
- Tenorhorn ab 1.200,00 EUR
- Posaune ab 600,00 EUR
- Klarinette ab 1.000,00 EUR
- Alt-Saxophon ab 1.000,00 EUR
- Tenorsaxophon ab 1.300,00 EUR
- Querflöte ca. 600,00 EUR

Für nähere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Susanne Minder
s.minder@mk-deiningen.de

Kommentare sind geschlossen.